Renate Epperlein

Renate Epperlein

Renate Epperlein

Dramaturgin, Filmwissenschaftlerin und Dozentin
Renate Epperlein studierte Filmwissenschaften an der HFF Konrad Wolf. Sie war Dramaturgin beim DEFA-Studio für Spielfilme in Babelsberg und baute die Medienwerkstatt Potsdam auf. Bis 1996 lehrte sie Filmtheorie und Filmästhetik an der Universität Potsdam.
Seither ist sie freiberuflich tätig, moderiert Filmgespräche, forscht und publiziert im filmhistorischen Bereich.

Ruth Wagner

Ruth Wagner (Österreich)

Ruth Wagner

Extrem lange Mitarbeit in der Kinotechnik beim Festival der Nationen Ebensee, Mitarbeit als Kamerafrau, beim Schnitt und der Vertonung von unzähligen Manfred Pilsz Produktionen, Mitarbeit im Schülerradio Radio FRECH und Festivalradio bei der YOUKI (Kinder- und Jugendfilmfestival) in Wels, sowie ehrenamtliche Mitarbeit als Beleuchterin bei Sommertheaterproduktionen. Darüber hinaus Vorjury für das Festival der Nationen.
Erfolgreiche Absolventin eines Diplomstudiengangs in Österreich und derzeitige Finalisierung der Masterarbeit an der TU Berlin.
Leidenschaftliche Trash- und Experimentalfilmerin.

Gunther Scholz

Gunther Scholz

Gunther Scholz

begann nach dem Abitur und einer Schriftsetzerlehre zunächst ein Studium der Theaterwissenschaften, ehe er zur NVA eingezogen wurde.
Danach ging er zur Filmhochschule Babelsberg (heute Filmuniversität Babelsberg "Konrad Wolf") und legte 1971 sein Regie-Diplom ab.
Seitdem war Gunther Scholz freischaffender Regisseur in Film, Fernsehen und an diversen Theatern in der DDR. 1973 wurde er Regieassistent bei der DEFA, von 1978 bis 1991 war Gunther Scholz Regisseur im DEFA-Studio für Spielfilme. Seit dem Ende der DDR ist er als freischaffender Autor und Regisseur in Fernsehspielen und Serien, größtenteils aber in der Sparte Dokumentarfilm tätig.


A.J.

Dr. Helmut Ludwig

Dr. Helmut Ludwig (BDFA), Düsseldorf

Dipl.-Physiker, freiberuflicher Multimediaentwickler und Publisher, Promotor für internationale Kurzfilme als Kulturgut, Aktivitäten als Lyriker, bildender Künstler und Performer. Im BDFA seit 1973, eigene, hauptsächlich experimentelle Filme, häufige Jurytätigkeit auf nationalen und internationalen Wettbewerben.
Berufung in die “Off-Film Academy” Warschau als ständiges Mitglied der GRAND OFF Jury (seit 2006).

H.M.

Mathias J. Blochwitz

Mathias J. Blochwitz, Berlin

Regisseur, Autor und Produzent. Nach der Ausbildung zum Filmfotografen und dem Studium der Regie an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg arbeitete Mathias Joachim Blochwitz als freischaffender Regieassistent u. a. beim Fernsehen der DDR und an verschiedenen Berliner Theatern.
Seit 1992 arbeitet er freiberuflich als Regisseur, Autor und Produzent für ARD, ZDF und an mehreren Theatern.

Er ist Mitgründer des „Ein Fenster zum Osten“- Filmfestival 1995




zurück zur KFF-Seite / back to KFF-Site
zurück zur Hauptseite / back to Homepage


Nach oben